Dienstag, 19. Februar 2013

.

Heute wäre meine Mutter 60 Jahre alt geworden. Seit fast 9 Jahren ist sie nicht mehr hier. Manchmal will ich sie noch so viel fragen. Schade, dass sie nicht dabei war in den letzten Jahren. Es ist doch so viel passiert. Im letzten Jahr habe ich von ihr geträumt. Kurz nachdem meine Oma, ihre Mutter, gestorben ist. In meinem Traum saßen beide einander zugewandt auf einer Bank in der Sonne. Ich ging auf sie zu und sie haben beide herzlich gelacht. Ganz entspannt und fröhlich sahen sie aus. Und frisch und gesund. Ein schönes Bild. Es ist gut.


Kommentare:

  1. Liebe Frische Brise,
    das ist wirklich ein ganz besonderer Traum. Behalte die beiden so gut in Erinnerung und erzähle deinen Kindern von ihnen. Schade, dass deine Mutter so früh gehen musste.
    Ich denke heute an dich.
    Viele Grüße,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. ...und ich hatte mich schon gefragt, wieso du im Blog zwar deine Oma, aber nie deine Mutter erwähnst.

    Bestimmt wäre sie froh über die Wendung, die dein Leben genommen hat.
    Wie schade, dass sie nicht alle 4 Enkelkinder kennenlernen durfte.
    Hat dein Großer noch Erinnerungen an sie?

    Komm gut durch den Tag.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  3. Hallo.

    Ich war 15 Jahre alt, als mein geliebter Opa nach von uns ging. Er war sehr krank und wohl eine Erlösung für ihn.
    Ein paar Monate später hatte ich einen ganz besonderen Traum. Ich kann mich noch so gut an den Traum erinnern, als sei er ein Erlebnis.

    Alles war strahlend hell. Die Bäume blüten und es war ein sehr ergreifendes Gefühl. Etwas von überwältigendem Glück. Plötzlich war mein Opa da und wir sprachen. Er meinte: "Mache dir keine Sorgen. Dort wo ich bin geht es mir gut. Ich muss auch nur wenig Arbeiten."

    Für mich war dieser Traum eine Nachricht. In deinem Fall wird es auch eine Nachricht gewesen sein. Es geht ihnen gut und sie sind zusammen.
    Ich glaube ganz fest daran.

    AntwortenLöschen
  4. Schade, wenn Menschen so früh gehen müssen! Mein Onkel ist vor 1,5 Jahren gestorben, mit nur 52. Ich denke jeden Tag an ihn, durfte so viel von ihm lernen und würde ihn auch noch gerne so viel fragen.
    Einfach traurig geliebte Menschen gehen zu lassen ... :-(

    AntwortenLöschen
  5. Da ist Deine Mutter aber wirklich jung gestorben - wie traurig. Aber das erklaert auch Deine so enge Beziehung zu Deiner Oma. Deine Mama waere bestimmt stolz auf Dich und Deine grosse Familie.
    GlG Nessie

    AntwortenLöschen
  6. Es ist so traurig, dass deine Mutter ihre Enkelkinder nicht erleben kann.
    Meiner Mama war das leider auch nicht vergönnt, sie hat gerade mal ihre eigenen Kinder erwachsen werden gesehen, dann starb sie unerwartet mit knapp 43 Jahren. Das ist jetzt bald 23 Jahre her und sie fehlt mir immer noch so sehr.
    Ich würde sie so gerne so vieles fragen, ihr so viel erzählen. Meine Kinder sind auch immer wieder traurig, dass sie keine Oma haben.
    Dein Traum ist wunderschön und tröstlich!
    LG, Lilli

    AntwortenLöschen
  7. Oh je, fühlen Sie sich fest gedrückt. Ich kann es Ihnen so nachfühlen. Ihr Papa kommt in Ihrem Blog nicht so vor, hoffentlich kann er gut für Sie und Ihre Kinder da sein. Meiner Erfahrung nach, tut es gut mit ihm über die Mutti zu sprechen.

    AntwortenLöschen
  8. Dein Traum ist sehr schön und ich wünsche Dir, dass er Dir auch heute noch Kraft gibt für die Erinnerung an Deine Eltern, Deine Oma und andere Angehörige.
    Sie sind da, wo sie jetzt sind, ganz sicher sehr stolz auf Dich und Deine Familie.
    Viele Grüße
    Suse

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Frau Brise,
    schön, dass Dein Traum Dich an diesem Tag etwas zu trösten vermag.
    Ich denke, das ist spätestens der Zeitpunkt, erwachsen zu werden, wenn ein geliebtes Elternteil stirbt, dann muss man nochmal ganz neu auf eigenen Füssen stehen.
    Alles Liebe von MICHI(FjordHoppe@web.de)

    AntwortenLöschen
  10. Solche Träume sind ein großes Geschenk und klingen lange nach. Was für ein schönes Zeichen, dass du beide gemeinsam erleben konntest! Es geht ihnen gut.
    Beide hätten große Freude daran gehabt, dich und deine groß gewachsene Familie zu erleben. Ihr Leben, wenn auch viel zu kurz, hat Früchte getragen.

    Ich wünsche dir einen schönen Gedenk-Geburtstag

    AntwortenLöschen
  11. Freu dich, dass deine Mutter einen ihrer Enkel kennengelernt hat. Mein Vater ist lange gestorben, bevor ich meinen Mann kennengelernt habe und wir unsere Kinder bekommen haben. Er hätte sich toll mit allen verstanden, hätte es geliebt, uns bei handwerklichen Dingen im Haus zu helfen, aber leider hat er das alles nicht mehr miterlebt. Man denkt nicht so ift über all das nach, weil das Leben einen auch so schon ganz schön im Griff hat. Ich träume auch ab und zu von ihm, wie er in unserem Leben wieder einen Platz hat und einfach irgendwie mit dabei ist. Das Karussell dreht sich einfach immer weiter...

    AntwortenLöschen
  12. Schön, dass Du solche positiven Träume hast...sie tun sicherlich gut. Mir geht es gerade ähnlich, nur mein Vater wäre 70 geworden. Habe es gestern gesehen, dass es dieses Jahr und bald soweit wäre. Ein komisches Gefühl...geht leider nie weg.

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  13. Ich drück dich einfach wortlos.

    Cornelia

    AntwortenLöschen

Anonyme Kommentare sind nicht zugelassen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...