Mittwoch, 30. Juni 2010

"Ich bin der Präsident"

Ich liebe Rainald Grebe!

Aus gegebenen Anlaß. Achtung: Satire!

wip wednesday

work in progress - Woran arbeitest Du gerade?

Viele halbfertige Kater warten darauf, daß ich ihnen Ihre Seele einhauche. Ja, ich finde, der Ausdruck passt ganz gut. Von der Idee und einem Stück Stoff bis zum fertigen Kater, der von einem Kind so geliebt wird, daß er überall mit hingenommen wird, passiert eine Menge. Ich bin ganz aufgeregt, wenn ich einen Kater anfertige, ich habe richtig Bauchkribbeln. Wird er mir gelingen? Wird er jemandem gefallen?
Wenn der Kater fertig ist, bin ich stolz und ein bißchen verliebt. Kann man das so sagen? Er ist immerhin ein Teil von mir, geboren aus meinen Ideen. Ich gebe ihn gerne her und hoffe, er bereitet viel Freude.

Bald ist es soweit, dann wandern die Kater in mein Lädchen...

Dienstag, 29. Juni 2010

Spinatfrage:

Heute in unserer Biokiste: Bananen, Nektarinen, Pfirsiche, Erdbeeren, Moormöhren, Gurke, Kohlrabi, Zucchini, Salat, 3 Sorten Käse, ein noch warmes Brot und Spinat.
Ich mag Spinat, meine Kinder auch. Aber beim letzten Mal mochten die Kleinen den Spinat nicht essen, denn er machte so ein taubes Gefühl im Mund. So pelzig und quietschig. Wißt Ihr, was ich meine? Woher kommt das? Ich bilde mir ein, daß das daran liegt, daß der Spinat so superfrisch ist. Was kann man dagegen tun?

Da!

Er kann laufen! Und der kleine Bruder ist soooooo stolz!

Montag, 28. Juni 2010

Hamburg, 23 Uhr im Juni

Noch nie konnte ich den Lauf der Sonne so gut beobachten wie in unserer neuen Wohnung. Wir haben Fenster in alle vier Himmelsrichtungen und einen unverbauten Blick. Ich staune im Moment, wie kurz die Nacht doch ist. Um 4 Uhr wird es schon hell und um 23 Uhr bietet sich vor unserem Schlafzimmerfenster, das nach Norden zeigt, dieses Bild:

Bauernmarkt auf Gut Wulksfelde

Am Sonnabend waren wir schon ganz früh auf dem Gut Wulksfelde, dem Gut, von dem unsere Biokiste geliefert wird. Dort fand der jährliche Bauernmarkt statt. Wir waren sehr begeistert! Das Fest war auch schon vor der eigentlichen Öffnungszeit sehr gut besucht. Die Stände boten durchweg wunderbare Dinge an, geschmackvolle Handarbeiten konnten bewundert und gekauft werden und viele, viele Schlemmereien gab es zu kosten. Ein riesiger Berg aus Strohballen zum Klettern war bei Kindern sehr beliebt, genauso wie der hofeigene Tiergarten. Die Stimmung auf dem Fest war leicht und sommerlich. Den Mitarbeitern des Gutes hat man die Freude, mit der sie ihre Arbeit dort machen, richtig angemerkt. Wir haben uns einen großen Korb Erdbeeren mitgenommen und von den 2 Kilo Erdbeeren war keine einzige Erdbeere matschig oder irgendwie schlecht. Sie waren leider viel zu schnell alle...
Das letzte Mal waren wir im November dort, da wirkte das Gut ganz anders. Damals war der Hofladen schon geschlossen, aber diesmal haben wir uns darin umgesehen. Hofladen ist dabei ziemlich untertrieben, das ist ein Hofsupermarkt! Wunderschön mit viel Holz eingerichtet, luftig und hell mit einer enormen Auswahl. Wenn Ihr mal in der Nähe seid, schaut Euch dort mal um.
Wir freuen uns schon auf unseren nächsten Besuch in Wulksfelde!





Freitag, 25. Juni 2010

Auftragskuchen

Ja, ich nehme jetzt auch schon Aufträge für Kuchen an ;-)
Die Tochter der Nachbarin feiert heute ihren Geburtstag und ich war die Geburtstagskuchenbäckerin. Beim Einkaufen haben mich Erdbeeren, Himbeeren und Heidelbeeren angelacht und schon war meine Idee da. Einen hellen Teig backen, üppig mit allen Früchten belegen und Sahne- Mascarpone- Creme drauf.  Ein bißchen dekorieren und ab damit zur Nachbarin.
Hm, und was essen wir heute nachmittag?
(Der Große meinte, er möchte genau so einen Kuchen haben, er ist ja schließlich auch 11 Jahre alt.)

Hier das Rezept:

für den Boden 
250g Butter
200g Mehl
200g Zucker
4 Eier
2 Tl Backpulver
2 Packungen Vanillezucker

für den Belag
Sahnesteif
Obst nach Saison
1 Becher Mascarpone
2 Becher Sahne

zuerst die Butter mit dem Zucker und den Eiern schaumig rühren, dann die übrigen Zutaten untermixen, auf ein Blech geben und bei 180 Grad ca. 20 Minuten backen

Sahnesteif gleichmäßig auf den Boden streuen, damit nichts durchweichen kann, Obst üppig auf dem Boden verteilen

1 Becher Mascarpone mit etwas Sahne cremig rühren, übrige Sahne mit etwas Zucker steif schlagen, Mascarpone untermengen, auf dem Obst verstreichen und nach Lust und Laune dekorieren.

Lasst es Euch schmecken!

Krabbelkind

Hier seht Ihr die Strumpfhosen vom kleinen Bruder. Lange halten die nicht mehr...
Der kleine Bruder ist Weltmeister im Schnellkrabbeln. Aber immer öfter läuft er auch an den Wänden entlang. Manchmal macht er einen oder zwei Schritte, ohne sich festzuhalten. Spannende Sache, auch beim dritten Kind.
Nun proben wir das Treppenhochkrabbeln. Wenn er das bald könnte, wäre das eine Erleichterung für mich, denn er wiegt nun über 10 Kilo. Er hat es schnell begriffen und ich setze ihn immer ein paar Stufen weiter unten runter.

Donnerstag, 24. Juni 2010

Und aufs Brot:

Holunderblütengelee, natürlich.

Und es geht noch einfacher: 10 Dolden über Nacht in 1 Liter Wasser einlegen, am nächsten Tag durch ein Tuch abseihen und mit 1kg Gelierzucker kochen, in Gläser füllen. Fertig. Lecker!
Und ja, meistens überlebt nur ein halbes Brot den Tag ;-)

Brot, frisch aus dem Ofen

Und wieviele dieser weichen, warmen, herrlich duftenden, zart knusprigen Brote erleben diesen Abend nicht?

Mittwoch, 23. Juni 2010

Achtung! Schatzsuche in Kühlungsborn!

Achtung! Eure Mithilfe ist gefragt! Bei so vielen Lesern hier, könnte es ja sein, daß die Suche zufällig ein Erfolg wird.
Welche Suche?
Bei nixfürungut lese ich schon eine Weile mit. Gerade ist die Familie aus dem Urlaub zurückgekommen. Sie waren in Kühlungsborn *seufz* meinem Lieblingsort an der Ostsee.

Leider ist am Strand ein Ehering verlorengegangen. Selbst geschmiedet!

Falls jemand von Euch in nächster Zeit in Kühlungsborn weilt und zufällig einen Ring am Strand findet, weißt Du nun, wem er gehört. Es gibt sogar einen Finderlohn.

Schaut mal hier vorbei, da erfahrt Ihr sogar die Koordinaten des Strandabschnitts.

Wir sind leider erst an Silvester wieder in Kühlungsborn...

Dienstag, 22. Juni 2010

Unsere Biokiste

Endlich ist unsere Abokiste wieder etwas praller gefüllt. Wenn man das ganze Jahr über im Supermarkt alle Obst- und Gemüsesorten bekommt, verliert man das Gefühl für den Jahreszeitenlauf. Ich habe mich in letzter Zeit immer öfter gewundert, wieso ich selbst im Bioladen ägyptische Kartoffeln kaufen soll. Aber klar, die Kartoffelernte ist bei uns nunmal im Herbst. Äpfel gibt es im Moment viele aus Südafrika. Klar, da war gerade Erntezeit und jetzt ist dort Winter (wie man an den bibbernden Fußballfans im Stadion sehen kann). Regional einkaufen heißt auch, sich zurückbesinnen.
Heute in der Kiste: Salat, Minigurken, Schnittlauch, Weißkohl, Moormöhren, Radieschen, ein Hafer- Reis- Brot. Das kommt alles direkt vom Gut Wulksfelde. Übrigens ist dort am Sonnabend Bauernmarkt. Da gehen wir auf alle Fälle hin. Vielleicht sieht man sich?
Äpfel, Pfirsiche, Melone, Bananen und Pampelmuse kommen (noch) nicht aus Deutschland. Und dann sind wie immer auch noch drei Sorten Käse dabei.
Und wie immer muß ich mich mit dem Fotografieren beeilen, weil zwei kleine Kinder ganz ungeduldig sind und alles, alles kosten wollen. Nach 5 Minuten haben wir 2 Pfirsiche, 1 Banane und den Kanten vom Brot weggefuttert.

Montag, 21. Juni 2010

Holunderblütengelee

Ich habe den wunderbaren Geruch von Holunderblüten in Gläsern konserviert.
Wie?
Ganz einfach! Ich habe die Holunderblütendolden (ca. 10 Stück) über Nacht in einer großen Schüssel in 1 Liter Apfelsaft eingelegt. Wasser geht auch. Die kleinen Spinnen, die sich da abgeseilt haben, vergessen wir jetzt mal ganz schnell.
Die Dolden sollten nicht vorher abgewaschen werden, dann sind nämlich die Blütenpollen weg, die den Geschmack geben. Am nächsten Tag habe ich alles durch ein Tuch abgegossen und in einem großen Topf abgekocht. Etwas Zitronensaft dazugeben und 1 Kilogramm Gelierzucker. Sprudelnd kochen lassen, Gelierprobe auf einem kleinen Teller machen (und abschlecken- hmmm), in Schraubdeckelgläser geben und sofort verschließen.
Für die Etiketten habe ich ein Foto der Blüten ausgedruckt und auf die Gläser geklebt. Fertig.
Und Ihr glaubt ja gar nicht, wie lecker das Gelee schmeckt! Ich denke, ich erklimme den Komposthaufen nochmal ;-)

Nochmal in kurz:

*  10 Holunderblütendolden
*  in ca. 1 Liter Apfelsaft oder Wasser über Nacht einlegen
*  durch ein Tuch filtern
*  mit 1 Packung Gelierzucker mischen und nach Packungsangabe kochen
*  in Gläser füllen

Fertig!






Edbeerfest im Rieck- Haus

Als wir vor ein paar Wochen das Rieck- Haus in den Vierlanden in Hamburg besucht haben, war uns klar, daß wir bald wiederkommen würden. Die Gegend dort ist einfach zu schön! Unglaublich, daß das alles zu Hamburg gehört.
An diesem Wochenende fand dort ein Erdbeerfest statt. Da unsere Kleinen im Moment ziemlich früh wach sind, gehörten wir am Sonntag zu den ersten Gästen. So hatten wir genug Ruhe, uns ohne Gedränge umzuschauen. Es gab Kunsthandwerker, die ihre Waren präsentierten und vor Ort zeigten, wie sie ihre Waren herstellen. Besen, Körbe, Trockenobst und Kräuter, Gartenpflanzen, geräucherter Fisch, Gemüse, Holzofenbrot, Handarbeiten - für jeden Geschmack war etwas dabei. Und natürlich gab es viele Erdbeerprodukte: Kuchen, Bowle, Wein, Torte...
Wir haben uns etwas mit nach Hause genommen. Es ist einfach ein gutes Gefühl, regional einzukaufen. Ein Holzofenbrot aus dem historischen Ofen vor Ort, Erdbeeren direkt vom Feld nebenan und Rapshonig, ganz frisch geschleudert. Schaut mal, hat der Imker nicht einen tollen Namen?
Beim nächsten Erdbeerfest sind wir wieder dabei!






































Samstag, 19. Juni 2010

Online- Videothek

Für alle Nicht- Fußballfans und Filmliebhaber bietet das Fernsehprogramm im Moment so ungefähr... äh... gar nichts. Unglaublich.
Nun ja, wir haben da schon seit über 2 Jahren eine prima Alternative: unsere Online- Videothek bei Videobuster. Wir bekommen Filme nach Hause geschickt, können sie so lange behalten, bis wir sie gesehen haben und dann kostenfrei zurück schicken. Einfach toll!
Nach der Anmeldung legt man sich eine Wunschliste an mit allen Filmen, die man immer schon mal sehen wollte und es nicht ins Kino geschafft hat. Klassiker sind im Programm und auch Kinderfilme. Für jeden Geschmack, für jedes Genre. Welche Filme man als nächstes bekommt, erfährt man in einer E- Mail. Das funktioniert nach Verfügbarkeit der Filme, deshalb ist immer ein kleiner Überraschungsmoment dabei.
Einfach nur empfehlenswert!

Freitag, 18. Juni 2010

Sommersonnenschein

Wir kosten jeden Sonnenstrahl im Garten aus, bevor das Wetter pünktlich zum Wochenende (typisch!) wieder schlechter werden soll. Der Große versucht sich an Fußballkünsten, das Mutzelchen probt neue Figuren auf der Rutsche aus und der kleine Bruder will den Weltrekord im Schnellkrabbeln aufstellen.
Und ich streife durch den Garten um schöne Motive für Euch zu finden. Sieh mal an, wir haben einen riesigen Holunderbusch im Garten. Wie komme ich bloß an die Dolden heran? Ich würde so gerne Holunderblütengelee machen.
Dies ist der erste Eintrag mit dem Stichwort "Sommer" in meinem neuen Blog. Damit habe ich jetzt alle Jahreszeiten hier versammelt. Daran kann man erkennen, daß sich unser Umzug von Berlin nach Hamburg bald jährt. Vor genau einem Jahr, der kleine Bruder war gerade mal vier Wochen alt, haben wir uns in unsere jetzige Wohnung verliebt und sie auch bekommen. Ab jetzt hieß es fleißig Kisten packen und die Rückenschmerzen ignorieren.





Donnerstag, 17. Juni 2010

Neu in meinem Lädchen

Schon gesehen? Es gibt etwas Neues in meinem Lädchen!
Vogel Sebastian und Kater Felix als Wandschmuck. Ein Stickrahmen aus Holz dient als Bilderrahmen. Vogel und Kater sind auf groben naturfarbenem Stoff mit aufgedrucktem Kreuzstichmuster appliziert und tragen um den Hals eine schicke Schleife.
Meine beiden Kleinen haben die Prototypen über ihren Betten hängen. Nur der Große will das nicht mehr. Schade  ;-)

Ab jetzt hier zu bekommen.



Mittwoch, 16. Juni 2010

Mein Nähplatz

Eigentlich sollte hier mein Nähplatz sein. Aber weil der kleine Bruder noch bei uns mit im Zimmer schläft, muß ich noch eine Weile warten, bis ich mir meinen Arbeitsplatz so richtig einrichten kann.



















Und hier nähe ich im Moment: an unserem Eßplatz im Wohnzimmer. Da wir während der Woche in der Küche essen, kann ich hier auch mal etwas liegenlassen.






































Die Stoffe warten schon aufs Zuschneiden für meine nächsten Produkte.
Und was ist jetzt falsch an diesem Bild?
Richtig: es ist viieeeel zu ordentlich ;-)

Dienstag, 15. Juni 2010

Kindheit ist...

... Marienkäfer lieben.

Diese Käfer haben unterschiedliche Namen. Wie heißen sie bei Dir?

Montag, 14. Juni 2010

WM

Die Überraschung bei der Fußballweltmeisterschaft 2006 war ja, daß dieses Sommermärchen so gar nicht geplant war. Anfangs gab es keine Schminke, keine Fahnen, überhaupt wenig Dekozeugs in den Läden.
Diesmal waren die Firmen besser vorbereitet - Butter, Klopapier, Käse, Wurst - es gibt fast nichts mehr ohne Flagge zu kaufen. Nun ja, ich finde es ein bißchen nervig (genauso, wie die Hupkolonnen nachts um 12 vor dem Fenster meiner schlafenden Kinder).
Aber ich wünsche allen, die gerne Fußball gucken, viel Spaß dabei!



















das Bild ist von 2006 - der Große beim Anfeuern

Sonntag, 13. Juni 2010

Rumgebastelt...

Ja, ja, Du bist hier richtig bei Frau Frische Brise.
Ich hab auf dem Blog ein bißchen rumgebastelt und das neue Layout ausprobiert.
Ich hoffe, es gefällt.
(Ich muß mich selber auch noch dran gewöhnen...)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...