Freitag, 5. November 2010

Spinatlasagne

Als Kind in Ostberlin habe ich manchmal über irgendwelche Quellen die Comichefte von Garfield lesen können. Dieser Kater hatte ein Lieblingsgericht - Lasagne. Auf den Bildern im Comic hat er immer irgendwelche Stückchen um sich geworfen und in sich reingeschaufelt. Ich wußte nicht, was Lasagne ist. Die gab es bei uns nicht. Wir aßen zwar Nudeln in allen möglichen Formen, aber was Lasagne ist und wie lecker das ist, habe ich erst viel später erfahren. Meine Mutter hatte dann irgendwann mal einen Kochkurs gemacht, von dem sie mit einem Lasagnerezept nach Hause kam. Es schmeckte gut, aber trotzdem gab es Lasagne bei uns zu Hause sehr selten.
Ich habe irgendwann mitbekommen, daß es Lasagne auch ohne Fleischsosse gibt. Ich habe schon Möhrenlasagne mit Erdnüssen gemacht und Spinatlasagne steht bei uns im Hause hoch im Kurs. Die Zubereitung ist so simpel und geht, bis auf die Backzeit im Ofen, recht schnell. Ich habe gar kein spezielles Rezept dafür. Diese Woche war wieder ein Berg frischer Spinat in unserer Biokiste. Und der wanderte also in die Lasagne. Einfach Fett erhitzen, kleingehackte Zwiebeln andünsten und den gewaschenen Blattspinat draufgeben. Nach kurzer Zeit ist von dem Berg nur noch eine kleine Menge da. Schade eigentlich. Dann für die Béchamelsauce Mehl in Butter anschwitzen und Milch draufgießen, bis die helle Sauce schön cremig ist. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Alles abwechselnd in eine Form geben, Käse drüber und bei 200 Grad ca. 30 Minuten im Ofen backen. Fertig. Lecker! Lasagne ist einfach toll!

Zutaten

aus einem Berg frischem Spinat...

... wird das hier

Béchamelsauce zubereiten

in die Form schichten

hmmmmmm...

der kleine Bruder isst mit Vergnügen

Kommentare:

  1. lecker..... bei uns gibts das hin und wieder mit Ricotta dazu und Parmesan obendrüber....
    Lasagne war mein erses TEENY-Rezept, das ich regelmäßig zu Hause gemacht habe....;-)
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Ich mache Spinatlasagne auch immer in Kombination mit Ricotta. Das ist etwas, das wir alle gerne essen, und wo sich sogar der Grosse eine zweite (Gemüse-)Portion nimmt!
    Jetzt hab ich Hunger...

    AntwortenLöschen
  3. Oh...lecker!!!! Ich liebe Lasagne....! Und frischen Spinat! Am liebsten, wenn meine Oma welchen aus ihrem Garten gekocht hat mmmmmh!

    Viele Grüße
    Ivonne

    AntwortenLöschen
  4. Die LAsagne schaut ja lecker aus. Wenn unser Kleiner auch so mit Vergnügen essen und vorallem probieren würde....ahhhhh. Hoffentlich ist das nur ne Phase....bitte sag ja.

    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  5. Bettina: Ja!
    Am Besten immer selber essen lassen, auch wenn Kind und Platz hinterher liebreizend aussehen. Dann essen die Kleinen meistens alles ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Eine sehr gute Idee für einen Berg frischen Spinat! Sieht sehr lecker aus!
    LG, Micha

    AntwortenLöschen
  7. Oh, die alten Garfield-Comics in den Achtzigern! Fett, faul und filosofisch. :D Die Lasagne war für mich auch so ein geheimnisvolles, erstrebenswertes Essen. Wir wohnten zwar im Westen aber doch irgendwie sehr abgeschieden in unserem Dorf, sowas wie Lasagne gab es bei uns damals einfach nicht. Und da gibt es so feine Rezepte... gerade neulich erst eins mit Wirsing entdeckt, das muss ich unbedingt bald mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  8. Bei uns ist das leider keine Phase..., unser Großer läßt nur wenige Nahrungsmittel zu und Gemüse ist extrem schwierig und das seit er es essen dürfte...
    Das wäre bei uns leider kein Kinderessen, als Elternessen lecker!!!

    GLG
    Peggy

    AntwortenLöschen
  9. Ersteinmal WOW, das sieht sehr lecker aus!!
    und dann, deine email adressen schicken immer wieder alles zurück und stellen scheinbar keine nachrichten durch.
    wollte dir noch details für die xmasparade zukommen lassen.
    meld dich doch nochmal bei mir.
    ich danke dir im vorraus,
    kathrin von www.deal-hunter.de

    AntwortenLöschen
  10. Kathrin, ja, irgendetwas stimmt gerade mit web.de nicht. Jetzt gerade sind Nachrichten von Gestern eingetrudelt. Ist ja so langsam wie die Post ;-)

    AntwortenLöschen
  11. Boah, sieht das lecker aus !

    Werde wahrscheinlich meine allesamt größeren Söhnen Deinen Kleinen als Vorbild zeigen: Die mähren ja immer so entsetzlich herum, wenn es etwas gibt, das entweder grün oder gesund aussieht :-)))

    Ganz lieben Gruss Dir !

    Lil

    AntwortenLöschen
  12. Hatten wir Dienstag auch in der Kiste und auch Lasagne :o) allerdings noch mit Lachs dazu (und die fette Raupe hab ich auch noch schnell aus der Pfanne gefischt *ürks* eben bio).

    AntwortenLöschen
  13. *ürks*
    Caro, Du hast aber öfters Raupen in der Kiste, nicht wahr?! Ja, bio eben ;-)

    AntwortenLöschen
  14. witzig...hab ich vorgestern auch gemacht, war auch in unserer grünen tüte drin...habe aber die soße mit cremefraiche, geriebenen käse, gewürzen und sahne gerührt ohne mehlschwitze..geht noch einfacher und schneller und das mausekind hats geliebt!

    AntwortenLöschen
  15. Oh, am Möhrenerdnusslasagnerezept wäre ich auch interessiert :-)

    AntwortenLöschen

Anonyme Kommentare sind nicht zugelassen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...